Raubüberfall in der Stadtbahn-Station Kampstraße Dortmunderin (16) filmt und verfolgt Täter

Redakteurin
RN-Archiv
In der Stadtbahnhaltestelle Kampstraße ist es zu einem Raubüberfall gekommen. (Symbolbild) © RN-Archiv
Lesezeit

An der Stadtbahnhaltestelle Kampstraße ist am Dienstag (28.2) gegen 16 Uhr ein Mann überfallen worden. Dank der schnellen Reaktion von zwei Zeugen konnte der Täter gestellt werden.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, hatten zwei zunächst unbekannte Täter einen 45-jährigen Dortmunder angegriffen. Sie zogen ihn die Treppe hinunter, schlugen auf ihn ein, raubten seine Geldbörse mit Bargeld und flüchteten.

Verfolgung aufgenommen

Eine 16-jährige Dortmunderin, die dort gerade mit vier Freundinnen unterwegs war, nahm ein Video von den flüchtenden Tätern auf. Sie alarmierte die Polizei. Doch nicht nur das: Mit ihren Freundinnen verfolgte sie einen der Täter in Richtung Hauptbahnhof.

Auch ein 32-jähriger Mann aus Lünen hatte den Raubüberfall beobachtet. Unabhängig von den Mädchen folgte er ebenfalls dem Täter. Die Bundespolizei konnte den 23-jährigen Angreifer am Hauptbahnhof festnehmen.

Opfer leicht verletzt

Streifenpolizisten nahmen die Aussagen auf und die 16-Jährige stellte ihr Handyvideo zur Ermittlung zur Verfügung. Das Opfer wurde bei der Tat leicht verletzt.

Der Festgenommene befindet sich im Polizeigewahrsam, nach dem Komplizen wird noch gesucht. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei.

Mehr Jobs