Das Dortmunder Freibad war 2020 nur für wenige Wochen geöffnet. In diesem Jahr soll es ganz geschlossen bleiben. © Lukas Wittland (Archiv)
Freibad Stockheide

Schließt Stockheide für immer? Hunderte Dortmunder setzen sich für Freibad ein

Die ungewisse Zukunft des Freibads Stockheide in der Nordstadt sorgt weiter für Diskussionen. Jetzt gibt es eine Online-Petition für den Erhalt des Bades. Und auch die Rats-SPD hat reagiert.

Auf 7 Millionen Euro werden aktuell die Kosten für eine Sanierung des Freibads Stockheide in der Dortmunder Nordstadt geschätzt, allein 250.000 Euro soll es nach Angaben der Stadt kosten, das altehrwürdige Bad für diese Saison notdürftig fit zu machen. Deshalb soll Stockheide nach dem Mehrheitsvotum im Sportausschuss des Rates in diesem Jahr geschlossen bleiben.

Rats-SPD weiter für Bad-Erhalt

Über den Autor
Redakteur
Oliver Volmerich, Jahrgang 1966, Ur-Dortmunder, Bergmannssohn, Diplom-Journalist, Buchautor und seit 1994 Redakteur in der Stadtredaktion Dortmund der Ruhr Nachrichten. Hier kümmert er sich vor allem um Kommunalpolitik, Stadtplanung, Stadtgeschichte und vieles andere, was die Stadt bewegt.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.