Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, brannte das Auto noch in voller Ausdehnung. © Feuerwehr Dortmund
Feuerwehr Dortmund

Spektakuläres Video aus dem Kaiserviertel: Auto brennt lichterloh

Ein Auto ist am Dienstagmorgen im Dortmunder Kaiserviertel ausgebrannt. Meterhoch schlugen die Flammen. Eine Anwohnerin filmte das Ganze. Ein Mann erlitt schwere Verbrennungen.

Im Dortmunder Kaiserviertel hat am Dienstagmorgen (19.10.) ein Auto gebrannt, ein Mann wurde schwer verletzt. Meterhoch schlugen die Flammen an dem Wagen bis zum Eintreffen der Feuerwehr. Eine Anwohnerin spielte der Redaktion ein Video des Brandes zu.

Die Dortmunder Feuerwehr rückte gegen 11.15 Uhr zu dem Auto-Brand in der Eisenacher Straße. Eine Anwohnerin filmte das Ganze. Auf dem Video sieht man, wie der Kleinwagen komplett in Brand steht. Der Wagen sollte augenscheinlich gerade auf einen Kleintransporter verladen werden. Doch währenddessen fing der Wagen Feuer.

Der Fahrer des Transporters sei laut Feuerwehr bei dem Versuch, den Wagen wieder vom Transporter abzuladen, schwer im Gesicht verbrannt und nach kurzer Erstbehandlung in eine Spezialklinik gebracht worden. Er habe wohl ein Ausbreiten des Feuers auf den Transporter verhindern wollen.

Zwei Atemschutztrupps löschten den Brand, ein weiterer kühlte einen Baum in der Nähe ab. Anschließend sei das Auto noch vom Transporter gezogen worden, um letzte Glutnester zu löschen. Um 12 Uhr war der Brand an dem Wagen sowie am Kleintransporter gelöscht.

Wieso das Auto beim Verladen in Brand geraten ist, konnte die Feuerwehr auf Anfrage nicht erklären. Stattdessen sei die Ursachenermittlung an der Einsatzstelle an die Dortmunder Polizei übergeben worden.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1993 in Werne geboren. Habe Geschichte und Religionswissenschaften an der Ruhr-Uni Bochum studiert. Seitdem ich 15 bin bei Lensing Media: Angefangen in der Lokalredaktion Werne, inzwischen fast nur noch als Freie Mitarbeiterin in der Stadtredaktion Dortmund.
Zur Autorenseite
Verena Schafflick