Überfall

Unbekannter reißt 80-Jährigen an der Reinoldikirche zu Boden

Ein 80-jähriger Mann ist am Donnerstagmorgen in der Dortmunder City ausgeraubt worden. Das Opfer hat sich bei dem Vorfall verletzt, die Polizei sucht Zeugen.
Auf dem Ostenhellweg hatte der Mann seinen späteren Angreifer bereits bemerkt.
Auf dem Ostenhellweg hatte der Mann seinen späteren Angreifer bereits bemerkt. © Stephan Schütze

Ein unbekannter Täter hat am Donnerstag (20.5.) einen Rentner in der Dortmunder Innenstadt beraubt. Nach ersten Erkenntnissen war der 80-Jährige am Tag der ersten Geschäftsöffnungen nach dem Lockdown gegen 10 Uhr vormittags auf dem Ostenhellwegs unterwegs, wie die Polizei mitteilt.

Der Rentner ist zu Boden gerissen worden

In Höhe des Bekleidungsgeschäfts C&A habe der Täter den Mann zunächst angesprochen und um Geld gebeten. Der 80-Jährige habe verneint und sei weitergegangen. An der Rolltreppe zur U-Bahn-Haltestelle Reinoldikirche habe der Täter den Senior dann an der Schulter gepackt und ihn zu Boden gerissen.

Der Unbekannte stahl die Geldbörse des Mannes und flüchtete in unbekannte Richtung. Der Dortmunder wurde bei dem Raub leicht verletzt. Der männliche Täter wird als etwa 30 Jahre alt mit dunkler Hautfarbe beschrieben. Er trug eine schwarze, kurze Hose und ein schwarzes T-Shirt.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Hinweise nimmt die Kriminalwache entgegen unter Tel. (0231) 132 74 41.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.