Ungewöhnliche Suche: Polizei Dortmund sucht Besitzer dieses Kinderschuhs

Redakteurin
Mit dem Foto eines Schuhs sucht die Dortmunder Polizei nach einem verletzten Kind. © Polizei Dortmund
Lesezeit

Fotofahndungen sind Alltagsgeschäft für die Polizei Dortmund. Meist geht es um mutmaßliche Diebe, die mit EC-Karten anderer Menschen Geld abheben wollen und dabei von Geldautomaten-Kameras gefilmt werden. Am Mittwoch (5.10.) jedoch veröffentlichte die Polizei das Foto eines blau-roten Kinderschuhs.

Die ungewöhnliche Öffentlichkeitssuche hat mit einem Unfall am Donnerstagabend (29.9.) auf der Adlerstraße zu tun. Seitdem sucht die Polizei nach dem verletzten Kind.

Ein 32-jähriger Dortmunder war an dem Tag gegen 19 Uhr mit seinem Auto auf der Adlerstraße in Richtung Westen gefahren, als plötzlich ein Kind die Straße überqueren wollte. Trotz Vollbremsung rammte der Wagen den Jungen, er stürzte und verlor seinen Schuh.

Zusammen mit einem unbekannten Mädchen ging er dann jedoch weiter, wie die Pressestelle der Polizei kurz nach dem Unfall berichtete. Der Schuh blieb liegen – und wurde von der Polizei wenig später gesichert. Mit der Veröffentlichung eines Fotos des Schuhs soll der Fall aufgeklärt werden.

Der Junge soll etwa sechs Jahre alt sein, schlank und rund 1,20 Meter groß mit hellbraunen Haaren – und war Donnerstagabend nur mit einem Schuh unterwegs. Das Mädchen wird auf elf Jahre geschätzt, sie hat ebenfalls hellbraune Haare und trägt eine Brille.

Die Polizei sucht nun Zeugen: Wer weiß, wem der Schuh gehört? Hinweise an die Polizeiwache Mitte unter Tel. (0231) 132-1121.