Dr. Kathrin Kroll und Privatdozent Dr. Tobias Kroll haben die HNO-Praxis an der Flughafenstraße 2 in Brackel übernommen und wollen sie schrittweise modernisieren. © Andreas Schröter
Gesundheit in Dortmund

Ärztepaar strebt nach Praxisübernahme kürzere Wartezeiten an

Schritt für Schritt modernisieren wollen Dr. Tobias Kroll und Dr. Kathrin Kroll eine Praxis im Dortmunder Osten, die sie zum 1. Oktober übernommen haben. Beide arbeiten als Hals-Nasen-Ohren-Ärzte.

Einen Wechsel hat es in der HNO-Praxis im Brackeler City-Center an der Flughafenstraße 2 gegeben: Klaus Michael Pape hat zum 1. Oktober den Betrieb an Privatdozent Dr. Tobias Kroll und seine Frau Dr. Kathrin Kroll übergeben.

Das Ärzteehepaar hatte jedoch bereits am 1. Februar seine Arbeit an der Flughafenstraße aufgenommen, bisher als Angestellte von Dr. Pape. Nun haben sie die Rollen umgekehrt. Pape ist nun in seiner ehemaligen Praxis angestellt und will auf dieser Basis noch lange mitarbeiten.

Videoendoskopie soll angeschafft werden

Kathrin und Tobias Kroll wollen nun Schritt für Schritt die Praxis modernisieren: „Das nicht so schöne City-Center können wir nicht verändern“, sagen sie, „aber wir können versuchen, es innerhalb der Praxis so schön zu machen, dass der Glanz nach außen strahlt.“ Auch technisch wollen sie aufrüsten, indem sie zum Beispiel eine Videoendoskopie anschaffen, die es ermöglicht, den Patienten die Befunde besser zu zeigen.

Klaus Michael Pape bleibt der Praxis weiterhin als angestellter Arzt erhalten
Klaus Michael Pape bleibt der Praxis weiterhin als angestellter Arzt erhalten. © Andreas Schröter © Andreas Schröter

Ziel sei auch, sagt Kathrin Kroll, die Wartezeit für die Patienten zu verkürzen. Niemand, der einen Termin hat, soll länger als 15 Minuten warten müssen, bevor er oder sie einen Arzt sieht. Auch sollen die Sprechzeiten verlängert werden, und es sollen Sprechzeiten eingerichtet werden, für die man keinen Termin braucht. Um all das zu ermöglichen, werden zwei weitere Arzthelferinnen angestellt.

Das Ärztepaar, das zuvor in Köln gelebt und gearbeitet hat, wollte gern zusammenarbeiten und hat nach Möglichkeiten dafür gesucht. In Brackel sind sie fündig geworden.

Viel Erfahrung mit Operationen

Mit den Krolls ist viel Erfahrung vor allem im Bereich Operationen hinzugekommen. So hat Tobias Kroll zuvor an den Uni-Kliniken in Dresden, Gießen und Frankfurt gearbeitet, hat eine Riechsprechstunde in Köln geleitet und kennt sich zum Beispiel mit plastischen Gesichts-Operationen nach Hauttumoren aus. Auch Kehlkopf- oder Stimmband-Operationen sind an der Flughafenstraße möglich.

Weiter dabei ist auch Dr. Barbara Pieper, die seit 2014 zum Praxisteam gehört. Sie wird sich auch weiterhin schwerpunktmäßig um die Pädaudiologie kümmern, die sich mit Hör- und Wahrnehmungs-Störungen im Kindesalter befasst.

Dr. Klaus Michael Pape, der nicht mehr in der Verantwortung stehen wollte, hatte die Praxis am 1. April 1991 gegründet. Er bedankt sich bei seinen Patienten für das Vertrauen und betont, dass er der Praxis weiterhin als Angestellter erhalten bleibt. Einige Patienten hatten geglaubt, dass er in den Ruhestand gehe. Dem ist nicht so.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter