Der Bahnhof Kurl und der dazugehörige Vorplatz werden womöglich auch in den nächsten Jahren weiter vor sich hingammeln. Das zumindest steht nach den jüngsten Äußerungen der Bahn zum Thema zu befürchten
Der Bahnhof Kurl und der dazugehörige Vorplatz werden womöglich auch in den nächsten Jahren weiter vor sich hingammeln. Das zumindest steht nach den jüngsten Äußerungen der Bahn zum Thema zu befürchten. © Andreas Schröter (A)
Eisenbahnfreunde

Bahnhof Kurl: „Es tut mir in der Seele weh, wie das Gebäude verfällt“

Der „Freundeskreis historische Eisenbahnen Dortmund“ hat Interesse am verfallenden Bahnhof Kurl. Nun stellt Mitglied Michael Zimmerers eine Dokumentation dazu kostenlos zur Verfügung.

Wer die Wohnung von Michael Zimmerers betritt, sieht auf den erste Blick, dass hier ein Eisenbahnfan wohnt. Im Regal prangt unübersehbar eine große Modell-Lok. Zimmeres ist Mitglied im „Freundeskreis historische Eisenbahnen Dortmund“ (FhED), einem losen Zusammenschluss von ehemaligen Mitarbeitern am Dortmunder Rangierbahnhof.

Denkmalgeschütztes Bahnhofsgebäude verfällt immer mehr

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.