Baugebiet Brechtener Heide: Startdatum für den Straßenausbau steht fest

Redakteurin
Ganz oben in Dortmunds Norden ist beinahe ein ganz neuer Stadtteil entstanden: die Brechtener Heide. Im ersten und zweiten Bauabschnitt (r.) soll der Straßenausbau zeitnah beginnen.
Ganz oben in Dortmunds Norden ist beinahe ein ganz neuer Stadtteil entstanden: die Brechtener Heide. Im ersten und zweiten Bauabschnitt (r.) soll der Straßenausbau zeitnah beginnen. © Oliver Schaper
Lesezeit

Die Brechtener Heide ist eines der beliebtesten Baugebiete Dortmunds. Trotzdem hagelt es seit Jahren Kritik seitens der Anwohner über die Verzögerung des Straßenausbaus in der Neubausiedlung ganz im Norden der Stadt. Immer wieder hat sich der Beginn der Bauarbeiten verschoben. Jetzt steht ein konkretes Datum fest.

Straßenausbau: Baustelleneinrichtung erfolgt im Dezember

In der Woche vom 14. bis 18. Dezember sollen die Baustelleneinrichtung und die Einrichtung der Versorgungsanschlüsse für Baustrom und Bauwasser erfolgen, sagt Stadtsprecher Maximilian Löchter auf Anfrage dieser Redaktion. Zuletzt hieß es, der Straßenausbau solle im November 2020 beginnen. Auf die Frage, warum sich der Start nochmals verzögert, gab die Stadt bis zum jetzigen Zeitpunkt keine Auskunft.

Geplant werde weiterhin, so Löchter, dass im Zuge des Gehwegausbaus auf der westlichen Seite der Nelly-Sachs-Straße zwischen Selma-Lagerlöf-Straße und Schiffhorst der Bewuchs beseitigt und die im Baufeld befindlichen Bäume gerodet werden.

Laut Sylvia Uehlendahl, Leiterin des Tiefbauamtes, werden nach der Weihnachtspause die Arbeiten am 18. Januar 2021 im Erschließungsgebiet dann wieder aufgenommen. Insgesamt sei eine Gesamtbauzeit von etwa 14 Monaten vorgesehen, gab die Stadt Dortmund im Oktober bekannt.