Elke Cordon steht auch mit 80 da, wo freitags- und samstagsnachts immer steht: am Zapfhahn ihrer Kneipe
Elke Cordon steht auch mit 80 da, wo freitags- und samstagsnachts immer steht: am Zapfhahn ihrer Kneipe. © Andreas Schröter
Kneipen

Beliebte Dortmunder Wirtin wird 80: „Meine Kneipe ist mein Baby“

Das Wirte-Dasein ist anstrengend, weil man nachts arbeiten muss. Aber wenn jemand 80 Jahre alt ist und diesen „Job“ quasi als Hobby betreibt, dann ist das vor allem eines: ungewöhnlich.

Der Brackelerin Elke Cordon steht demnächst ein ganz besonderer Ehrentag ins Haus. Sie wird am 17. März 80 Jahre alt. Ungewöhnlich an dieser Seniorin ist jedoch, dass sie immer noch – wie seit fast 40 Jahren – jeden Freitag und Samstag hinter dem Tresen ihrer Kneipe „Brackels Treff“ am Brackeler Hellweg 67 steht und damit wohl eine der ältesten Wirtinnen der Stadt sein dürfte.

„Wenn sie mal nicht da ist, sind die Gäste traurig“

Wirtin als eine Art Hobby

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.