An der Zipsstraße in Eving ereignete sich die Tat.
Die Spurensicherung (Symbolbild) untersuchte die grauenvoll zugerichteten Opfer. © picture alliance / dpa
Serie Ungeklärte Dortmunder Verbrechen

Brutaler Doppelmord in Eving: War es eine Frau?

2008 sterben zwei Frauen in einem Haus in Dortmund-Eving - brutal ermordet. Nie wurden die Täter gefunden. Doch Experten des Landeskriminalamtes haben eine überraschende These entwickelt.

In Sackgassen ist es ruhig. Nachts vor allem. Schreie sind dann besonders vernehmbar. So wurden in der Nacht vom 27. auf den 28. Juni 2008 gleich vier Nachbarn in einer kleinen Seitenstraße in Dortmund-Eving von Schreien geweckt.

Die Mutter starb eine Etage tiefer

Leichtfertig Informationen preisgegeben

Vieles spricht gegen Bandenkriminalität

Alle Leitungen gekappt

Die Schreie soll niemand hören

Fall bei „Aktenzeichen XY Ungelöst“ im ZDF

Fall liegt wieder beim Landeskriminalamt

UNGEKLÄRTE DORTMUNDER VERBRECHEN

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Dietmar Seher hat als Korrespondent in Bonn und Brüssel, als Politikchef der Sächsischen Zeitung und in der Chefredaktion der Westfälischen Rundschau gearbeitet. Er wohnt in Dortmund.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.