CDU-Mann gewinnt eine Reise zur SPD nach Berlin

Redakteur
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann und der CDU-Bezirksbürgermeister Werner Gollnick treffen sich demnächst in Berlin
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Poschmann und der CDU-Bezirksbürgermeister Werner Gollnick treffen sich demnächst in Berlin. © privat/Collage: Andreas Schröter
Lesezeit

Liebe Leserinnen und Leser,

jemand, der nur „Bezirksbürgermeister“ auf sein Los geschrieben hatte, gewann beim Kurler Gänseköppen die von der SPD-Bundestagsabgeordneten Sabine Poschmann gestiftete Bildungsreise nach Berlin. Marc Oelmüller von der ausrichtenden Kolpingsfamilie Kurl griff nach der Ziehung dieses Loses zum Handy und rief den nicht mehr persönlich anwesenden Scharnhorster CDU-Bezirksbürgermeister Werner Gollnick an. „Ja, genau“, sagte der, während er zu Hause gemütlich auf der Couch saß, er habe in der Tat nur das eine Wort auf den Zettel geschrieben.

Ob er das Handy auf laut stellen dürfe, fragte Oelmüller. Gollnick war einverstanden. Oelmüller rief ins Festzelt: „Ja, er ist es wirklich.“ Lautes Gelächter und Klatschen folgten. Auch er selbst habe geschmunzelt, sagt Gollnick. Danach habe er Sabine Poschmann eine Nachricht geschickt, dass man sich ja dann wohl zeitnah in Berlin treffen werde. Und nach dem offiziellen Programm sei es doch bestimmt möglich, gemeinsam mit den Partnern etwas trinken zu gehen. Sabine Poschmann habe freudig darauf reagiert: „Mensch, das ist ja witzig. Ich freu mich drauf.“

Das ist doch ein schönes Beispiel für ein unkompliziertes Miteinander der beiden großen Parteien in einer Demokratie, finde ich. Machen Sie sich ein schönes Wochenende. Bis Samstag!