Arno Seidenzahl ist seit über 30 Jahren ehrenamtlich im Multisport-Club Dortmund aktiv. Doch der Verein kämpft durch Corona finanziell.
Arno Seidenzahl ist seit über 30 Jahren ehrenamtlich im Multisport-Club Dortmund aktiv. Doch der Verein kämpft durch Corona finanziell. © Janine Jähnichen
Ehrenamt

Dortmunder Sportverein steht durch Corona noch immer am Rande der Insolvenz

Ausgefallene Kurse, fehlende Einnahmen und weggelaufene Mitarbeiter. Für das Vereinsleben war die Corona-Zeit eine Zerreißprobe. Arno Seidenzahl hat viel für seinen Verein kämpfen müssen.

Die Corona-Pandemie hat nahezu überall ihre Spuren hinterlassen. Arno Seidenzahl (67) hat als erster Vorsitzender des Multisport-Clubs Dortmund spüren müssen, wie kräftezehrend die ehrenamtliche Vereinsarbeit während einer Pandemie sein kann.

Kaum ehrenamtliche Helfer und Trainer

Finanzielle Schwierigkeiten für den Verein

Über die Autorin
Volontärin
Stolzes Ruhrpottkind mit blau-weißem Herzen. War fürs Germanistik-Studium kurzzeitig in der Landeshauptstadt unterwegs, ist dann aber wieder zurück nach Recklinghausen - in die Heimat. Hat von 2017 bis Anfang 2022 für die Jugendredaktion Scenario im Medienhaus Bauer geschrieben und ist aktuell als Volontärin in den Lokalredaktionen des Verlages unterwegs. In ihrer Freizeit fast überall anzutreffen: egal ob Rock-Festival, Theatersaal oder Schlagerparty.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.