Die Dortmunder Flughafen GmbH möchte die Landeschwelle 24 verschieben.
Die Dortmunder Flughafen GmbH möchte die Landeschwelle 24 verschieben. © www.blossey.eu
Verlegung der Landebahn

Flughafen Dortmund: SPD Brackel fordert neues Planfeststellungsverfahren

Flieger sollen in Dortmund bald 300 Meter weiter östlich landen. Unter Kommunalpolitikern formiert sich Widerstand. Die SPD Brackel fordert sogar ein neues Planfeststellungsverfahren.

Der Dortmunder Flughafen sorgt dieser Tage für hitzige Debatten unter Lokalpolitikern. Die Flughafen Dortmund GmbH möchte eine Landeschwelle um 300 Meter nach Osten verschieben.

Brackeler SPD-Fraktion ist dagegen

SPD: Neues Planfeststellungsverfahren nötig

FDP: „Das Tor zur östlichen Welt“

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.