Feuerwehreinsatz

Gasgeruch: Feuerwehr rückte zur Evinger Straße aus

Gasgeruch an der Evinger Straße sorgte am Mittwochnachmittag für einen Feuerwehreinsatz. Nach einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken. Die Quelle war gefunden.
Für Verkehrsbehinderungen auf der Evinger Straße sorgte ein Feuerwehreinsatz am Mittwochnachmittag wegen eines undefinierbaren Gasgeruchs. © Feuerwehr Dortmund

Weil an der Evinger Straße im Bereich der Einmündung der Bergstraße ein Gasgeruch wahrnehmbar war, musste die Feuerwehr am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr ausrücken. Die Überprüfung der umliegenden Gebäude führte zu keinem Ergebnis, sodass zunächst nicht klar war, woher der Geruch kam. Auch Donetz wurde zu Rate gezogen, um die Kanäle zu überprüfen.

Des Rätsels Lösung war schließlich ein defektes gasbetriebenes Auto, das auf Höhe der Bavaria-Tankstelle abgestellt war. Es stieß offenbar in unregelmäßigen Abständen schwallartig Gaswolken aus.

Halter des Fahrzeugs kannte das Problem

Der Halter des Autos, der einige Zeit später hinzukam, war über das Problem im Bilde und will sich nun um die Reparatur kümmern. Laut Feuerwehrsprecher André Lüddecke bestand keine Explosionsgefahr, sodass ein weiteres Eingreifen der Feuerwehr nicht vonnöten war und die Einsatzkräfte nach gut einer Stunde wieder abrücken konnten.

Ein defektes Auto erwies sich als Grund des Übels
Ein defektes Auto erwies sich als Grund des Übels. © Pressestelle © Pressestelle

Während des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen auf der Evinger Straße.