Christian Clobes setzt sich als Vorsitzender des Mieterbeirats in Lanstrop für die Belange der Bewohner in der Großsiedlung ein. © Andreas Schröter (A)
Wohnen in Dortmund

Großsiedlung in Dortmund: Kein guter Start für neue Verwalterfirma

In Lanstrop und Scharnhorst hat die Hausverwalterfirma für zwei Großsiedlungen zum neuen Jahr gewechselt. In den ersten Wochen beklagen die Mieter Probleme – es geht um knapp 1500 Wohnungen.

Die beiden Großsiedlungen in Lanstrop (knapp 1200 Wohneinheiten) und an der Droote in Scharnhorst (gut 240 Wohneinheiten) haben seit dem 1. Januar einen neuen Hausverwalter: die WVB Centuria mit Sitz in Berlin. Bisher hatte sich die Firma Paul-Immobilien um die Häuser gekümmert, die der Firma Forte Capital mit Sitz in Frankfurt am Main gehören.

Schlechte Bewertung bei Google

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.