Polizei Dortmund

Haftbefehl in Dortmund vollstreckt – fast ein ganzes Jahr nach der Tat

Die Bundespolizei konnte in Dortmund einen Haftbefehl vollstrecken, nachdem der Mann ein Jahr lang seiner gerichtlich angeordneten Strafe nicht nachgekommen war.
Bundespolizisten konnten am Dortmunder Flughafen einen Haftbefehl vollstrecken. © Kevin Kindel

Die Bundespolizei hat bei den Kontrollen zur Aus- und Einreise am Dortmunder Flughafen einen Haftbefehl vollziehen können.

Gerichtsurteil vor fast einem Jahr

Wie die Beamten berichten, wurde der 46-Jährige gegen 15 Uhr kontrolliert, als er vom Dortmund Flughafen nach Bukarest ausreisen wollte. Bei der Kontrolle stellte die Bundespolizei allerdings fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag.

Wie der Meldung der Beamten zu entnehmen ist, wurde der 46-Jährige bereits im August 2020 vom Amtsgericht Arnsberg zu einer Geldstrafe in Höhe von 1200 Euro verurteilt – nach einer zuvor begangenen Fahrerflucht.

Da der Mann der Anordnung des Gerichts allerdings nicht folge leistete, hatte die Staatsanwaltschaft Arnsberg den 46-Jährigen zur Festnahme ausgeschrieben.

Wie die Beamten berichten, flog der Mann bei der Kontrolle am Dortmunder Flughafen fast ein ganzes Jahr später auf.

Die Festnahme konnte der 46-Jährige allerdings abwenden, indem er die vom Amtsgericht Arnsberg auferlegte Strafe beglich. Nach der Zahlung von 1200 Euro durfte der Mann anschließend nach Bukarest ausreisen.