Ruhrfalz-Geschäftsführer Dennis Strugholz bemerkt zwar eine steigende Nachfrage an Toilettenpapier, geht aber nicht davon aus, dass es zu Engpässen wie im März kommt. © Michael Schuh
Coronavirus

Hamsterkäufe: Laut Toilettenpapier-Experte „kein Grund zur Panik“

Dennis Strugholz, Geschäftsführer der Wickeder Firma Ruhrfalz, verzeichnet eine starke Nachfrage beim Klopapier. Doch auch ein anderes Produkt ist seit der Coronakrise äußerst gefragt.

Zum zweiten Mal im Jahr 2020 ist das Toilettenpapier in aller Munde. Im März sorgte es für Schlagzeilen, als die Kunden in Supermärkten oftmals vor leeren Regalen standen.

„Es geht wieder los“

Kunden bekamen Torschlusspanik

Ab Mai sank die Nachfrage

Lange Staus vor den Grenzen

Ein krisensicheres Produkt

Hände häufiger waschen

Von der Maschine zum Verbrauch

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.