Fertigstellung 2022

Lebenshilfe baut in Brechten Wohneinrichtung für Kinder und Jugendliche

In der Brechtener Heide wird derzeit großflächig gebaut. Hintergrund ist eine neue Wohneinrichtung für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung. Und: Plätze sind noch verfügbar.
In der Brechender Heide wird großflächig gebaut. Im Sommer 2022 sollen hier Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung wohnen können. © Lebenshilfe Kinder, Jugend & Familie gGmbH

In der Heinrich-Heine-Straße baut die Lebenshilfe Dortmund eine neue Kurzzeitwohngruppe für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung.

Damit solle der Alltag von Familien mit beeinträchtigten Kindern entlastet werden, da dieser meist sehr emotional und intensiv sei.

Entlastung für Familie, neue Kontakte für die Kinder

„Ein Zuhause auf Zeit bietet den Kindern neue Anregungen und Kontakte und deren Familien eine Auszeit zum Durchatmen“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Lebenshilfe.

Die Wohngruppe biete Eltern die Möglichkeit, Kraft zu tanken, sich intensiver um Geschwisterkinder kümmern oder einen Krankenhausaufenthalt wahrzunehmen.

Fertigstellung im Sommer 2022 geplant

Geplant sind Plätze für Kinder ab 6 Jahren sowie für junge Erwachsene bis 27 Jahre. Insgesamt sollen 24 Plätze bereitstehen, darunter auch 12 Kurz- und 8 Langzeitplätze. „Der Bedarf nach Kurzzeitplätzen für Kinder und Jugendliche ist besonders hoch.“

Da es in Dortmund bisher keine vergleichbare Einrichtung gibt, wolle man mit der Einrichtung diese Versorgungslücke schließen, erklärt Melanie Gronewäller Fachbereichsleitung der Kinder, Jugend und Familie GmbH.

Die Wohngruppe soll im Sommer 2022 fertiggestellt werden. Interessierte Eltern können über fbl-kjf@lebenshilfe-dortmund.de oder telefonisch unter (0231) 138 890 Kontakt aufnehmen.