Dortmunder gerät zwischen Hauswand und Mercedes - und kann sich nicht befreien

Freie Mitarbeiterin
Einsatz der Dortmunder Feuerwehr: Ein Mann klemmt zwischen seinem Auto und der Hauswand fest.
Einsatz der Dortmunder Feuerwehr: Ein Mann klemmt zwischen seinem Auto und der Hauswand fest. © Presseportal Stadt Dortmund
Lesezeit

Weil er zwischen einer Hauswand und seinem Auto eingeklemmt war, musste die Feuerwehr am Donnerstagmorgen einen Mann in Dortmund-Brechten retten.

Er habe nur leichte Verletzungen davon getragen, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr.

Gegen 7.50 Uhr ging bei der Feuerwehr Dortmund der Notruf ein. Ein Mann stecke zwischen einer Hauswand und seinem PKW fest und könne sich nicht selbst befreien. Die Einsatzkräfte der Dortmunder Feuerwehr trafen kurz darauf ein, um zu helfen.

Das Auto sei in der Straße In den Hüchten ins Rollen gekommen. Dabei habe der Mann versucht, das Auto zu stoppen. Das gelang ihm nicht, und der PKW drückte den Mann an die Hauswand und klemmte ihn dort ein.

Die Feuerwehr sicherte das Fahrzeug zunächst gegen weiteres Wegrollen und drückte es durch Hebekissen von der Hauswand. Der Mann wurde notärztlich behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Insgesamt waren 24 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort. Die Polizei ermittelt aktuell, wie es zu dem Vorfall kommen konnte.