Über mangelnden Grünschnitt beklagt sich der Kurler Marc Schmitt-Weigand an der Plaßstraße. Zuständig ist die Deutsche Bahn
Über mangelnden Grünschnitt beklagt sich der Kurler Marc Schmitt-Weigand an der Plaßstraße. Zuständig ist die Deutsche Bahn. Hinter dem Anwohner steht eine Straßenlaterne, die im Gebüsch kaum zu erkennen ist. © Andreas Schröter
Sicherheitsproblem

Mehrere Gefahrenherde: Dortmunder ärgert sich über die Deutsche Bahn

Wo das Gebüsch weit in den Straßenraum ragt und es zudem unübersichtlich ist, entstehen Gefahren für Fußgänger und Radfahrer – so wie an der Plaßstraße in Dortmund-Kurl.

Marc Schmitt-Weigand wohnt am Tiewinkel. Das ist eine kleine Straße in Dortmund-Kurl, die von der Plaßstraße erschlossen wird. Ein Teilstück verläuft direkt an der Bahnlinie, und für den Rückschnitt der dortigen Vegetation ist die Deutsche Bahn zuständig, genauer gesagt das „Facility Management NRW Nord“.

Straßenlaterne halb zugewachsen

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.