Polizeieinsatz

Nach bewaffneten Überfall: Polizei stellt Supermarkträuber

Ein Räuber-Duo hatte einen Supermarkt an der Straße Im Schellenkai überfallen. Die Polizei schaffte es, einen der bewaffneten Räuber zu stellen. Sein Komplize ist noch auf der Flucht.
Die Polizei sucht aktuell noch nach dem zweiten Raubtäter. © picture alliance/dpa

Zwei Männer sollen einen Supermarkt an der Straße Im Schellenkai überfallen haben. Am Dienstag (26.10.) gegen 14.52 Uhr sind die beiden Männer mit einer Schusswaffe in den Laden gestürmt und forderten die Geldkassette, wie die Polizei Dortmund bestätigte.

Der 34-jährige Angestellte soll aus dem Laden geflüchtet sein, wodurch die beiden Räuber die Kassenlade aus der Verankerung reißen mussten. Anschließend stürmten die beiden Männer in die Richtung eines Spielplatzes in der Nähe der Nierstefeldstraße, so die Polizei weiter.

Potenzieller Täter ist gerade mal 17 Jahre alt

Die gestohlene Geldkassette konnte die Polizei in einem Müllcontainer an der Bogenstraße sicherstellen. An der Straße soll sich zudem eine tatverdächtige Person aufgehalten haben. Es soll sich hierbei um einen 17-jährigen Jugendlichen aus Gevelsberg handeln, der von den Beamten vorläufig festgenommen wurde.

Ein Strafverfahren gegen ihn wurde eingeleitet. Der Komplize ist weiterhin auf der Flucht sein. Die Polizei ermittelt weiter. Hinweisgeber können sich beim Kriminaldauerdienst in Dortmund unter 0231-132-7441 melden.

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.