Die Köpfe zweier Rehe wurden am 11. Januar (Montag) auf einer Grünfläche in Scharnhorst entdeckt. Bei der Polizei sind inzwischen Hinweise eingegangen.
Die Köpfe zweier Rehe wurden am 11. Januar (Montag) auf einer Grünfläche in Scharnhorst entdeckt. Bei der Polizei sind inzwischen Hinweise eingegangen. © picture alliance / dpa
Jagdwilderei

Nach Fund von zwei Rehköpfen: Das ist der Stand der Ermittlungen

Nach dem grausigen Fund zweier abgetrennter Rehköpfe ermittelte die Polizei wegen des Verdachts auf Jagdwilderei. Inzwischen sind Hinweise eingegangen - und auch die Stadt hat recherchiert.

Grausiger Fund in Scharnhorst: Am 11. Januar (Montag) entdeckten Polizeibeamte auf einer Grünfläche zwei abgetrennte Reh-Köpfe. Die Polizisten waren dabei einem anonymen Hinweis nachgegangen.

Vier Hinweise sind bei der Polizei eingegangen

Austausch mit der Stadt

Hinweise nimmt die Polizei entgegen

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren und aufgewachsen im Bergischen Land, fürs Studium ins Rheinland gezogen und schließlich das Ruhrgebiet lieben gelernt. Meine ersten journalistischen Schritte ging ich beim Remscheider General-Anzeiger als junge Studentin. Meine Wahlheimat Ruhrgebiet habe ich als freie Mitarbeiterin der WAZ schätzen gelernt. Das Ruhrgebiet erkunde ich am liebsten mit dem Rennrad oder als Reporterin.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.