Nach langer Sommerpause Testzentrum in Brechten bietet wieder Corona- und Antigen-Tests an

Redakteur
Der Betreuungsservice NRW von Ilka Mildner am Heuweg 42 in Brechten bietet wieder Corona-Schnelltests an
Der Betreuungsservice NRW von Ilka Mildner bietet wieder Corona-Schnelltests an. © Betreuungsservice NRW
Lesezeit

Nach einer längeren Sommerpause bietet der Betreuungsservice NRW am Heuweg 42 in Brechten wieder Corona-Schnelltests an.

Termine können wie gewohnt unter www.corona-schnelltest-dortmund-nord.de gebucht werden. Damit Kontakte vermieden werden, wird eine EC-Zahlung angeboten.

Kostenfrei ist der Schnelltest unter anderem für Kinder unter fünf Jahren, Schwangere, Teilnehmer an einer Impfstoffstudie, zur Beendigung einer Quarantäne oder wenn eine infizierte Person im Haushalt lebt sowie für Besucher und Patienten von Vorsorge- oder Rehaeinrichtungen. Andere Gruppen zahlen 3 Euro. Wer keinerlei Ermäßigungsgründe hat, zahlt 10 Euro.

„Blutserum-Test tut nicht weh“

Desweitern können Kunden auch einen Antikörpertest machen lassen. Es handelt sich dabei um einen Blutserum-Test (durch einen Piks in die Fingerkuppe wird das Blut entnommen – tut nach Angaben von Betreuungsservice-NRW-Chefin Ilka Mildner auch nicht weh), welcher von speziell geschultem Personal durchgeführt wird. Das Gerät, mit welchem die Auswertung stattfindet, ist gleich einem Gerät, welches Apotheken, Ärzte und Labore zur Auswertung dieser Tests nutzen.

Eine Antikörpertestung sollte frühestens vier Wochen nach einer Infektion mit dem Coronavirus oder einer Corona-Impfung durchgeführt werden. Nähere Infos dazu unter Tel. 0231/13759882.