Interessierte können das Haus Wenge digital besichtigen und sich so ein Bild von den Renovierungsarbeiten machen. © Oliver Schaper (Archiv)
Keine Einigung

Neuer Zündstoff im Streit um die Zukunft vom Haus Wenge

Bis es in Lanstrop eine tragfähige Konstruktion zum Betrieb des Hauses Wenge gibt, scheint es noch ein langer Weg zu sein. Nun steuert Willi Most (SPD) weitere Aspekte eines Streits bei.

Die offenen Streitigkeiten um die Zukunft des Hauses Wenge in Lanstrop sind offenbar doch noch nicht beendet. Bei einer Pressekonferenz am 17. September klang das noch anders. Nun meldet sich Willi Most (SPD) zu Wort, der in einem der beiden konkurrierenden Vereine als 2. Vorsitzender fungiert.

„In großen Teilen sachlich falsch“

Mit unsachlichen Äußerungen weiteren Zündstoff geliefert

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite
Andreas Schröter

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.