Einen Teil dieses Parkplatzes der Firma Redpath Deilmann könnte die Stadt kaufen, so ein Vorschlag der Bezirksvertretung Scharnhorst, um das Parkplatzproblem an der Husener Eichwaldstraße in den Griff zu bekommen
Einen Teil dieses Parkplatzes der Firma Redpath Deilmann könnte die Stadt kaufen, so ein Vorschlag der Bezirksvertretung Scharnhorst, um das Parkplatzproblem an der Husener Eichwaldstraße in den Griff zu bekommen. © Andreas Schröter
Verkehr in Dortmund

Politik fordert Verkehrskonzept für Husener Eichwaldstraße

An der Husener Eichwaldstraße hat sich die Verkehrssituation nach dem Kindergarten-Bau weiter verschärft. Die Bezirksvertretung Scharnhorst fordert nun Lösungen.

Die Scharnhorster Politik macht Druck in Sachen Verkehrskonzept für die Husener Eichwaldstraße. Auf Antrag der CDU-Fraktion fordert die Bezirksvertretung Scharnhorst die Verwaltung auf, möglichst schnell ihre Vorstellungen für den Bereich darzulegen.

Tagesbruch verschlimmert die Lage

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.