Auf dem Gelände der ehemaligen Straßenbahnschleife Brackel hat’s größere Rodungsarbeiten gegeben. Dort sollen Reihenhäuser und ein Kindergarten entstehen
Auf dem Gelände der ehemaligen Straßenbahnschleife Brackel hat's größere Rodungsarbeiten gegeben. Dort sollen Reihenhäuser und ein Kindergarten entstehen. © Andreas Schröter
Wohnungsbau

Schleife Brackel: Rodungsarbeiten machen Anwohner traurig

Eines der umstrittensten Baugebiete im Dortmunder Osten ist die ehemalige Straßenbahnschleife Brackel. Zur Vorbereitung dort hat der Investor die Fläche roden lassen - zum Ärger der Anwohner.

Die Anwohner der Straße In den Börten haben‘s nicht gerne gesehen: Auf dem Gelände der ehemaligen Schleife Brackel hat die Firma Dr. Ing. Potthoff aus Hamm die Bäume und Pflanzen roden lassen. Bekanntlich müssen solche Rodungsarbeiten in der vegetationsarmen Zeit bis Ende Februar erfolgen.

37 Reihenhäuser und ein Kindergarten

Sorge vor hohem Verkehrsaufkommen

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.