Immanuel-Kant-Gymnasium in Dortmund: Bauleiter Mentor Sinani ist zufrieden mit dem Baufortschritt des neuen Schulgebäudes.
Bauleiter Mentor Sinani ist zufrieden mit dem Baufortschritt im Neubau am Immanuel-Kant-Gymnasium. Dort hat bereits der Innenausbau begonnen. © Andreas Schröter
Schulen in Dortmund

Bauleiter stolz: Nach nur vier Wochen steht hier ein großer Schulneubau

Wo vier Wochen lang zuvor quasi nichts war, steht nun ein fertiger und dichter Schul-Neubau. Diese Schnelligkeit ist nur mit einem besonderen Bauverfahren zu schaffen.

Anfang Juli war von dem geplanten Neubau am Immanuel-Kant-Gymnasium am Grüningsweg in Asseln noch kaum etwas zu sehen, Ende Juli, also nur vier Wochen später, sind die beiden großen Baukörper – und das ist kaum zu glauben – im Außenausbau fertig. Bauleiter Mentor Sinani von der mit dem Bau beauftragten Firma Kleusberg präsentiert stolz den Baufortschritt, der nur deshalb in so rasender Geschwindigkeit vonstatten gehen konnte, weil er in „Modularer Bauweise“ geschehen ist. Das heißt: Ganze Wände und fertige Treppen sind am Stück angeliefert und vor Ort nur noch zusammengesetzt worden.

Über den Autor
Redakteur
Ich fahre täglich durch den Dortmunder Nordosten und besuche Menschen, die etwas Interessantes zu erzählen haben. Ich bin seit 1991 bei den RN. Vorher habe ich Publizistik, Germanistik und Politik studiert. Ich bin verheiratet und habe drei Töchter.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.