Sportplatz hilft Evinger Schule bei der Einhaltung der Corona-Regeln

Die CDU-Fraktion aus Dortmund Eving stattete dem neuen Sportplatz einen Besuch ab.
Die CDU-Fraktion Eving stattete dem neuen Sportplatz einen Besuch ab. © CDU-Fraktion Eving
Lesezeit

Schüler der Elisabeth-Grundschule in Eving können sich pünktlich zur Wiederaufnahme des schulischen Regelbetriebs über einen neuen Sportplatz freuen. Der alte Platz war jahrelang sanierungsbedürftig gewesen. Das hatte Bewegungsangebote in den Pausen und den Sportunterricht stark eingeschränkt.

Im Frühjahr 2018 fiel der schlechte Zustand der Anlage eigenen Angaben zufolge der CDU-Fraktion Eving auf. Sie drängte daraufhin auf Abhilfe. Nun konnte die Sanierung erfolgreich abgeschlossen werden.

Gerade jetzt, da die Sommerferien zu Ende sind und der Schulbetrieb unter Hygienevorschriften wieder aufgenommen wurde, bereichert der neue Sportplatz den Alltag der Kinder. Denn in den Pausen bietet er Freiräume und Spielmöglichkeiten, bei denen Abstandsregeln eingehalten werden können.

Doch beim Sportplatz hören die Sanierungspläne für die Elisabeth-Grundschule noch längst nicht auf: Bei der Raumlüftung der Klassenzimmer gebe es Betriebsstörungen und auf dem Schulhof fehlten schattige Plätze, so die CDU.

Ideen zur Lösung dieser Probleme seien vorhanden: Würde man einen Zaun versetzen, so könnten zum Beispiel mehr Bäume als Alternative zu einem teuren Sonnensegel Schatten spenden. Für den offenen Ganztagsbetrieb wünschen sich Schule und Förderverein außerdem einen Anbau, der eine klare räumliche Trennung von Lernen und Betreuung ermöglicht.