Wegen beliebter Veranstaltungen: Buslinie muss Umleitung fahren

Freier Mitarbeiter
Die Buslinie 436 von Hörde über Brackel nach Asseln muss am 23. Oktober (Sonntag) umgeleitet werden.
Die Buslinie 436 von Hörde über Brackel nach Asseln muss am 23. Oktober (Sonntag) umgeleitet werden. © DSW21
Lesezeit

Nach Corona-Pause finden der Hohenbuschei-Lauf und der Trödelmarkt der Siedlergemeinschaft am Sonntag (23.10.) erstmals wieder statt. Das hat auch Auswirkungen auf den Busverkehr. Die Linie 436 muss wegen der Veranstaltungen eine Umleitung fahren.

Die Heinrich-Czerkus-Allee im Neubaugebiet Hohenbuschei ist den ganzen Sonntag über gesperrt. Die Busse der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) können die Schleife durch die Siedlung daher nicht fahren. Deshalb fallen die Haltestellen „Friederike-Nadig-Straße“ und „Adalbert-Dickhut-Straße“ ersatzlos weg.

Zum dritten Mal findet der Hohenbuschei-Lauf in diesem Jahr statt. Die Läuferinnen und Läufer können selbst entscheiden, wie viele Runden sie auf dem etwa fünf Kilometer langen Rundkurs durch die Hohenbuschei absolvieren.

Ersatzhaltestellen verlegt

Als Ersatz können Anwohner die Haltestellen „Zum Alten Flugfeld“ und „Heinrich-Czerkus-Allee“ nutzen. In Fahrtrichtung Asseln werden sie auf die Hohenbuschei-Allee verlegt. In Fahrtrichtung Aplerbeck, Schüren und Hörde fährt der Bus die gewohnten Haltepunkte an.

Mit großen Verspätungen ist wegen der Umleitung nicht zu rechnen – sie ist kürzer als der originäre Fahrtweg. DSW21 bittet dennoch um Verständnis für die Einschränkungen.