Rettungseinsatz

Zwei Verletzte bei Kollision mit Stadtbahn in Brackel

Bei einem Unfalll auf dem Brackeler Hellweg sind am Donnerstagvormittag zwei Personen verletzt worden. Es kam zu Verkehrs-Beeinträchtigungen. Die U43 war kurzzeitig unterbrochen.
Durch einen Unfall auf dem Brackeler Hellweg konnte die U43 nicht fahren. © Oliver Schaper

Gegen 11.25 Uhr rückten Rettungsdienst und die Polizei Dortmund zu einem Einsatz auf dem Brackeler Hellweg aus. Beteiligt war ein PKW, ein Rollstuhlfahrer sowie eine Stadtbahn.

Zwei Personen leicht verletzt

Der PKW-Fahrer war laut Polizei-Pressesprecher Gunnar Wortmann auf dem Brackeler Hellweg auf Höhe der Reichshofstraße in den Gegenverkehr geraten und mit einer Stadtbahn kollidiert. Zwei Personen wurden dabei verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Der PKW-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Die zweite verletzte Person ist ein Rollstuhlfahrer, der wohl durch den Unfall in der Bahn mit seinem Rollstuhl umgefallen ist. Auch er erlitt nur leichte Verletzungen. Da der Einsatzbericht am Donnerstagnachmittag noch nicht fertig war, seien alle Angaben ohne Gewähr, so Polizei-Pressesprecher Gunnar Wortmann.

Beeinträchtigung der Stadtbahnlinie U43

Durch den Unfall wurde der Verkehr zwischen 11.40 und 12.10 beeinträchtigt. Die Stadtbahnlinie U43 in Richtung Wickede konnte in diesem Zeitraum nicht fahren, ein Schienenersatzverkehr in Form von mehreren Taxen wurde umgehend bereitgestellt. Die Taxen fuhren ab der Stadtbahnhaltestelle Pothecke bis nach Asseln.