Türkspor Dortmund hat sein Spiel am Sonntag deutlich gewonnen. © Schaper
Fußball-Landesliga

9:0! Türkspor-Spieler schießt sieben Tore – fünf davon in nur 36 Minuten

Türkspor Dortmund hatte einen zelebrierungswürdigen Sonntag. 9:0-Sieg, neuer Tabellenführer in der Landesliga, und ein Spieler des Klubs traf gleich sieben Mal.

Was ein Spiel und was ein Tag für Türkspor Dortmund. Beim Erler Spielverein gewinnt Dortmunds Nordklub mit 9:0 und schafft den Sprung an die Tabellenspitze, da Konkurrent SV Wanne beim SSV Buer patzt (3:3).

Landesliga 3

Erler Spielverein – Türkspor Dortmund 0:9 (0:5)

Mann des Tages war bei Türkspor Marcel Reichwein. Dieser erzielte sieben der neun Türkspor-Tore. Allein in der ersten Halbzeit traf der Stürmer, der früher in der 2. Bundesliga spielte, innerhalb von 36 Minuten fünf Mal und organisierte den 5:0-Halbzeitstand. „Er hat einfach ein überragendes Spiel gemacht und sich das voll verdient“, sagt Türkspors Trainer Robert Podeschwa. „Wir waren fokussiert und er war voll zur Stelle. Von der ersten Minute auf dem schweren untypischen Geläuf für uns waren wir voll da. Die Belohnung war nicht nur der Sieg, sondern auch die Tabellenspitze.“

Zwischenzeitlich traf Pascal Schmidt zum 6:0 für Türkspor (48.), Youssef Yesilmen organisierte den 9:0-Endstand (84.). Türkspor rangiert mit einem Vorsprung nun an der Landesliga-Tabellenspitze vor dem SV Wanne.

Türkspor: Acil – Saritas, Klajic, Mendes, Cenik – Braun, Akman, Schmidt (55.) – Alici (55. Yesilmen), Reichwein (63. Aydin), Donkor (45. Juka)

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 0:5, 0:7, 0:8 Reichwein (3., 13., 15., 30., 39. 58., 60.), 0:6 Schmidt (48.), 0:9 Yesilmen (84.)

Über den Autor
Seit 2017 im Einsatz für Lensing Media. Immer auf der Suche nach Hintergründen, spannenden Themen und Geschichten von Menschen.
Zur Autorenseite
David Nicolas Döring

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.