Ein Dortmunder Amateurverein muss lange auf seinen Top-Stürmer verzichten. © Jens Lukas
Fußball

Bitter: Bekannter Dortmunder Torjäger fällt monatelang aus

Ein herber Rückschlag für einen Dortmunder Amateurklub: Der muss mehrere Monate auf seinen Torjäger verzichten. Der scherzt, dass er in einer anderen körperlichen Verfassung zurückkommen könnte.

Das tut weh: Ein Dortmunder Amateurverein muss monatelang auf seinen Top-Stürmer verzichten. Der Torjäger wurde schon operiert. Ganz auf Fußball „spielen“ verzichten, muss er aber nicht.

König vertreibt sich seine Zeit mit Videospielen

„Zum Glück ist Fifa gerade rausgekommen“, sagt Marvin König. Am 1. Oktober kam der neueste Ableger der Fußball-Simulation auf den Markt. Fünf Tage vorher verletzte sich der Angreifer des A-Ligisten SF Sölderholz schwer. Im Ligaspiel gegen Osmanlispor Dortmund zog sich König eine Schultereckgelenkssprengung zu.

Marvin König zeigte sich früh in der Saison treffsicher. © Döring © Döring

„Ich wurde kniehoch weggegrätscht und habe blöd mit der Schulter gebremst“, fasst er seine Verletzung zusammen. Einen Vorwurf macht der Goalgetter seinem Gegenspieler aber nicht. „Es war ein grobes Foul, aber er musste foulen.“

König fällt wahrscheinlich fünf Monate aus

Schnell war die Diagnose da, kurz danach wurde König operiert. Ihm wurden Hakenplatten in die Schulter eingesetzt. Die Ärzte prognostizieren ihm eine Pause von etwa fünf Monaten. Wenn alles gut läuft, kann er nach der Winterpause wieder angreifen.

Vorerst muss Sölderholz aber auf die Treffer seines Angreifers verzichten. In drei Spielen traf König schon sechs Mal. Große Sorgen um seine Mannschaft macht er sich aber nicht. „Sie müssen weiter an sich glauben. Das sollten sie hinkriegen. Ich hoffe, dass noch etwas nach oben geht. Im Winter bin ich ja wieder da.“

Nimmt König während der Verletzungspause etwas zu?

So lange ist König aber zum Zuschauen gezwungen. „Die Schmerzen lassen langsam nach. Den Arm kann ich noch nicht bewegen. Ich warte jetzt darauf, dass die Physiotherapie beginnen kann.“ Bis dahin vertreibt er sich seine Zeit eben mit Videospielen – und essen.

„Ich nasche gerne aus Langeweile. Ich bin aber optimistisch, dass das Gewicht stimmt, wenn ich wieder da bin“, sagt er und lacht. Ein paar Kilogramm mehr auf den Rippen, sollten wohl auch kein Problem darstellen. Hauptsache, König behält seinen Torinstinkt.

Über den Autor
Volontär
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite
Tobias Larisch

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.