Für den TuS Bövinghausen und Trainer Sebastian Tyrala zählt nur der Aufstieg in die Oberliga.
Für den TuS Bövinghausen und Trainer Sebastian Tyrala zählt nur der Aufstieg in die Oberliga. © Stephan Schütze
Fußball-Westfalenliga

Bövinghausen investiert weiter in den Kader – Wie groß ist der Druck, Sebastian Tyrala?

Zuletzt stimmten die Ergebnisse beim TuS Bövinghausen nicht immer. Auch deshalb hat der Westfalenligist im Winter personell nachgelegt. Steigt damit der Druck auf Coach Sebastian Tyrala?

So richtig zufriedenstellend war das nicht, was Fußball-Westfalenligist TuS Bövinghausen vor Jahresfrist an Ergebnissen einfuhr. Aus den letzten vier Ligaspielen holte der Spitzenreiter nur fünf Zähler – gemessen an den hohen Ansprüchen zu wenig. In der Winterpause wurde deshalb nochmal in den Kader investiert. Alles andere als der Aufstieg in die Oberliga ist nicht tragbar für Bövinghausen. Steigt der Druck bei Trainer Sebastian Tyrala?

Bövinghausens Kader ist nochmal stärker geworden

Vorfreude statt Druck bei Sebastian Tyrala

Über den Autor
Volontär
Seit 2019 als freier Mitarbeiter für Lensing Media im Einsatz. Hat ein Faible für sämtliche Ballsportarten und interessiert sich für die Menschen, die den Sport betreiben - von der Champions League bis zur Kreisliga.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.