Das Kreispokal-Duell zwischen dem FC Brünninghausen und dem SV Brackel muss ohne die Begegnung zweier Brüder auskommen. © Foltynowicz
Fußball-Kreispokal

Brüder-Duell im Kreispokal fällt aus – „Für das Ergebnis ist das keine schlechte Sache“

Ohne ein Bruder-Duell zwischen Trainer und Spieler muss das Dortmunder Kreispokal-Derby zwischen dem SV Brackel und FC Brünninghausen stattfinden. Das findet der ältere nicht nur traurig.

Das Kreispokal-Derby zwischen dem FC Brünninghausen und dem SV Brackel am Dienstagabend (19.30 Uhr, Am Hombruchsfeld 71, Dortmund) hätte zum Brüder-Duell werden können. Doch dieses Unternehmen scheitert.

Seit 2020 läuft Soufiane Halim für den SV Brackel auf. Vom Lüner SV wechselte der 21-Jährige zum Landesligisten. Nun trifft der SVB in der vierten Runde des Kreispokals auf Westfalenligist Brünninghausen – mit Soufianes älterem Bruder Rafik als Trainer an der Seitenlinie.

SV Brackel: Soufiane Halim fällt aus

Doch das Brüder-Duell der Halims fällt aus. In der Meisterschaft kam Halim für Brackel noch zu keinem Einsatz. Der Außenverteidiger fällt mit einer Schambeinentzündung aus, verrät Brackels Trainer Giovanni Schiattarella. Auch für das Pokal-Derby ist Halim noch keine Option.

Darüber weiß der deutlich ältere Bruder Rafik natürlich längst Bescheid. Seine Trauer, dass das Aufeinandertreffen mit dem eigenen Bruder ausfällt, umfasst allerdings nicht das Sportliche. „Sagen wir mal so: Ich weiß um seine Qualitäten. Für das Ergebnis ist das keine so schlechte Sache“, sagt Rafik Halim.

Soufiane Halim Giovanni Schiattarelle SV Brackel
Soufiane Halim (hier noch im Trikot des Lüner SV) wird in Zukunft von seinem alten Bekannten Giovanni Schiattarella trainiert. © Timo Janisch © Timo Janisch

Allerdings fehle durch den länger erwarteten Ausfall die Rivalität in der Familie. Schon vor zwei, drei Woche habe Rafik Halim die erste Stichelei angetestet. Die Reaktion ist offenbar nicht die erhoffte gewesen.

Generell sieht Halim in dem Pokalspiel weit mehr als ein familiäres Treffen. „Wir wollen den Pokal gewinnen – und nicht nur so weit kommen wie möglich“, sagt der FCB-Trainer. Ein klares Ziel vom sonst so auf Entwicklung fokussierten Brünninghausen.

FC Brünninghausen: Florian Gondrum fehlt

Deshalb werde der Westfalenligist auch mit seiner bersten Elf, die zur Verfügung steht, antreten. Nicht dazu zählen werden allerdings Spielertrainer Florian Gondrum (Lehrgang), Dietrich Liskunov und aller Voraussicht nach auch Marcel Großkreutz (beide krank).

Ähnlich ambitioniert gibt sich auch Brackels Coach Schiattarella. Aufgrund des zuletzt spielfreien Wochenendes sei der Pokal „sehr wichtig“ für den SVB. Sein Team wolle in den Rhythmus kommen für die anstehenden wichtigen Liga-Spiele, sagt er. Dabei kann Schiattarella aus dem Vollen schöpfen – bis auf Soufiane Halim.

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Timo Janisch

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.