Westfalia Wickede muss in der nächsten Saison ohne einen seiner Strippenzieher jubeln. © Stephan Schuetze
Fußball

Das nächste Sommer-Turnier steht – zehn überregional aktive Teams sind dabei

Der ASC 09 Dortmund hat schon angekündigt, den Hecker-Cup wieder durchzuführen. Und jetzt präsentiert der nächste Verein ein Top-Turnier für den Sommer.

Vier Fußball-Turniere haben sich in Dortmund etabliert: der Aplerbecker Hecker-Cup, der Brackeler Kronen-Kreidekarren-Cup, die Hörder Stadtmeisterschaft und der West-Cup. Im vergangenen Jahr fand aber nur eins aufgrund der Corona-Pandemie statt – das in Brackel. Auch der ASC 09 Dortmund kapitulierte und sagte den Hecker-Cup ab. Für diesen Sommer stehen jetzt schon zwei Veranstaltungen fest.

Neben dem Hecker-Cup (ab 27. Juli) steht jetzt auch der Plan für den Kronen-Kreidekarren-Cup des SV Brackel 06. Neben dem Veranstalter haben elf weitere Teams ihre Zusage für die Teilnahme gegeben. Das Turnier soll vom 10. bis zum 25. Juli stattfinden. „Das klingt erstmal lange für ein Turnier. Das ist aber so gewollt“, erklärt Olaf Schäfer, Vorsitzender des SV Brackel, „die Mehrzahl an Spielen soll an den drei Wochenenden stattfinden, damit die Vereine unter der Woche auch die Chance haben, vernünftig zu trainieren.“

Zwei Westfalenligisten sind dabei

Schäfer erklärt, dass diese Regelung bei den Trainern und Vereinen in den vergangenen Jahren gut angekommen seien. Das sieht man auch am Teilnehmerfeld. Die beiden Westfalenligisten Westfalia Wickede und der BSV Schüren sind dabei. Als Landesligisten starten der SV Brackel, der Kirchhörder SC und der SuS Kaiserau. In der Bezirksliga sind DJK TuS Körne, TuS Eichlinghofen, Viktoria Kirchderne, VfL Kemminghausen und BW Huckarde beheimatet. Die einzigen A-Ligisten im Feld sind der SC Husen-Kurl und die Dortmunder Löwen.

Titelverteidiger ist der Rekordgewinner Westfalia Wickede. Brackels Hellweg-Rivale hat schon fünfmal das Turnier gewonnen. Der SV Brackel selbst dreimal. Je einmal haben der ASC 09 Dortmund und der FC Brünninghausen den Pokal in die Luft gereckt. „Wir haben ein starkes Teilnehmerfeld zusammen. Wir sind froh, dass wir Kronen und GreenIT als Sponsoren haben, ansonsten könnten wir diesen tollen Fußball den Zuschauern gar nicht bieten“, sagt Schäfer.

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
T. Schulzke