Das Trainer-Duo des TuS Bövinghausen, Sven Thormann (l.) und Nikoa Karcev, sahen kein gutes Spiel des eigenen Teams. © Stephan Schuetze
Fußball-Westfalenliga

Der TuS Bövinghausen zeigt zum Saison-Auftakt viel zu wenig

Der TuS Bövinghausen hat sich zum Saisonstart nicht von der besten Seite gezeigt. Dabei hätte ein Spieler gegen YEG Hassel frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen können.

So viel hatte sich der TuS Bövinghausen vor dem ersten Spieltag vorgenommen. Ein Platz unter den ersten Fünf soll es am Ende der Spielzeit sein. Am liebsten Rang eins. Aber die Leistung von Sonntag lässt nicht auf einen Oberliga-Aufstieg schließen. Zu schwach war der Auftritt beim 2:2 (0:1) gegen ein mittelmäßiges Team von YEG Hassel.

YEG Hassel geht in Führung

Rückstand hinterherlaufen

Über den Autor
Sportredaktion Dortmund
Lokalsport ist mehr als ein reines Ergebnis. Es ist ein Erlebnis.
Zur Autorenseite
T. Schulzke

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.