Kevin Großkreutz klagt gegen seinen Verein. © picture alliance/dpa
Fußball

Dicke Abfindung: Der Weg für Großkreutz zurück nach Dortmund ist frei

Es ging um viel Geld - jetzt haben sich beide Parteien geeinigt: Kevin Großkreutz steht nicht mehr beim KFC Uerdingen unter Vertrag. Großkreutz ist damit frei für den Dortmunder Amateurfußball.

Die Entscheidung ist gefallen. Fußballprofi Kevin Großkreutz und der KFC Uerdingen haben sich vor dem Arbeitsgericht Krefeld geeinigt. Der Ex-BVB-Spieler steht damit nicht mehr beim Drittligisten unter Vertrag. Die Parteien einigten sich am Donnerstagvormittag mit einem Vergleich.

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.