Dimitrios Kalpakidis hat eine neue Aufgabe gefunden - und ist jetzt beim SV Sodingen beschäftigt. © Stephan Schuetze
Fußball-Westfalenliga

Dimitrios Kalpakidis gibt Sodingen Zusage und nicht Westfalia Herne: Warum, Herr Kalpakidis?

Dimitrios Kalpakidis hat einen neuen Job im Amateurfußball-Geschäft. Der Dortmunder wird Trainer beim SV Sodingen. Kalpakidis hatte aber auch Gespräche mit Westfalia Herne, entschied sich dann aber für Sodingen. Warum?

Am frühen Mittwochabend stellte Dimitrios Kalpakidis die Weichen für seine künftige Laufbahn als Amateurfußball-Trainer. Der 42-jährige Dortmunder gab dem Fußball-Westfalenligisten SV Sodingen seine Zusage, tritt damit die Nachfolge von Thomas Falkowski an, der den Klub vor ein paar Wochen auf eigenen Wunsch verlassen hatte.

Kalpakidis entscheidet sich gegen mögliches Herner Engagement

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.