Ein Castrop-Rauxeler Fußballer ist ein echter Frühaufsteher, um pünktlich zum Training zu kommen. © Jens Lukas
Fußball-Kreisliga

Dortmunder Kreisliga-Spiel fällt aus – andere Partie hat Spuren hinterlassen

Eine Dortmunder Kreisliga-Mannschaft musste ihr Meisterschaftsspiel absagen. Grund dafür ist unter anderem eine bereits vergangene Partie.

Obwohl die Liga 14 Mannschaften zählt, waren für das Wochenende nur fünf Begegnungen angesetzt. Letztlich fanden allerdings nur vier Spiele statt. Eine weitere Partie sagte die Gastmannschaft ab.

Schon Ende August hatte der TSC Brambauer seine zweite Mannschaft aus der Kreisliga C3 Dortmund zurückgezogen. Zu den vier Teams, die am Wochenende spielfrei hatten, kamen mit der SG Lütgendortmund und dem TuS Rahm III unplanmäßig zwei weitere hinzu.

TuS Rahm sagte am Donnerstag ab

Bereits am Donnerstag habe der Geschäftsführer des TuS Rahm ihn per E-Mail darüber informiert, dass die TuS-Drittvertretung nicht antreten werde, so Mario Hildebrand. Hildebrand ist Staffelleiter der Kreisliga C3 des Fußballkreises Dortmund.

Rahm habe nicht genügend Spieler und schaffe es nicht, eine spielfähige Mannschaft zu stellen – so lautete laut Hildebrand die Begründung der Gastmannschaft, die am Sonntag um 15 Uhr in Lütgendortmund hätte antreten sollen.

Daher setzt er die Begegnung auch nicht neu an. Auch wenn das Spiel noch als „Absetzung“ vermerkt ist, wandern die drei Punkte und 2:0 Tore bald auf das Konto der Lütgendortmunder.

Das bestätigte der TuS auf Nachfrage. Zu viele Verletzte und ein paar beruflich verhinderte Spieler habe er gehabt, so Rahms Trainer Adonis Ziemann. „Aber es sollte sich bessern in den nächsten Wochen“, so der Coach der Drittvertretung.

TuS Rahm: Drei Verletzte aus Partie bei der ÖSG Viktoria Dortmund

Alleine aus dem Gastspiel bei der ÖSG Viktoria Dortmund II vor zwei Wochen habe der Rahm drei schwerwiegende Verletzungen davongetragen. Ziemann selbst riss sich das Innenband im Knie an, sein Bruder Daniel erlitt eine Bänderdehnung. Bei Kani Kala lautete die Diagnose sogar Meniskusanriss.

Mit den drei Verletzten aus dem ÖSG-Spiel fehlen Ziemann aktuell rund zehn Akteure. „Es kommen jetzt aber nach und nach wieder ein paar zurück in den Kader“, so der Rahm-Trainer.

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Timo Janisch

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.