Ein ehemaliger Dortmunder Amateurfußballer hat ein großes Ziel. © picture alliance / dpa
Fußball

Dortmunder Oberliga-Spieler begrub seine größte Leidenschaft – hat aber ein neues Ziel

Ein Dortmunder Amateurkicker musste im besten Fußballeralter seine Leidenschaft begraben. Doch er hat ein neues sportliches Ziel. Dabei muss er im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinaus.

Wenn sich Fans des Klubs heute einen Lieblingsspieler schnitzen dürften, wäre er das perfekte Muster. Das Eigengewächs, seit den Mini-Kickern dabei, avancierte zum Senkrechtstarter im Seniorenbereich und vereinte Vereinstreue, Leistung und absolut sympathisches Auftreten in seiner Persönlichkeit. Heute hat sich „Everybody’s darling“ neue sportliche Ziele gesetzt, die mit Fußball gar nichts zu tun haben. Ab und an aber kribbelt es dann doch bei dem Fußballlosen auf Zeit in einer fußballlosen Zeit.

Vom Minikicker zum gestandenen Mann

Viel von Trainer Daniel Rios mitgenommen

Verletzungen sorgten für Distanz zum Fußball

Das Ziel: Mit dem Rad über die Alpen

Den ASC verfolgt Dedner noch

Frage nach dem Fußball stellt sich aktuell noch nicht

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Dortmunder Jung! Seit 1995 im Dortmunder Sport als Berichterstatter im Einsatz. Wo Bälle rollen oder fliegen, fühlt er sich wohl und entwickelt ein Mitteilungsbedürfnis. Wichtig ist ihm, dass Menschen diese Sportarten betreiben. Und die sind oft spannender als der Spielverlauf.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.