Dortmunds Top-5-Keeper 2022 Wer ist der stärkste Torhüter der Hinserie?

Redakteur
Döring, David
Wer sind im Dortmunder Amateurfußball die stärksten Torhüter der Hinserie? © Döring, David
Lesezeit

Welcher Schlussmann im Dortmunder Amateurfußball hat seinen Kasten am besten sauber gehalten? Wer hatte über die gesamte Zeit der Hinrunde die meisten Paraden und hat seinem Team dadurch Punkte beschert? Die Sportredaktion der Dortmunder Ruhr Nachrichten hat sich Gedanken gemacht und fünf Torhüter auserkoren, für die ihr ganz unten hier abstimmen könnt. Wir haben uns für die fünf beziehungsweise sechs folgenden Keeper entschieden.

Joshua Mroß/Ricardo Seifried (TuS Bövinghausen, Oberliga): Gleich zwei Torhüter stellt der Fußball-Oberligist TuS Bövinghausen in diesem Ranking. Das liegt daran, weil sich Joshua Mroß und Ricardo Seifried den Platz zwischen den Pfosten in der Hinrunde zumeist aufgeteilt haben. Seifried kam in neun Spielen zum Einsatz, Aachen-Neuzugang Mroß hütete sieben Mal die Pfosten. Das Duo überzeugte – und trägt einen wesentlichen Anteil dazu bei, dass der TuS um die Aufstiegsplätze mitmischt.

Patrick Schröer
Joshua Mroß (l.) und Ricardo Seifried vom TuS Bövinghausen stehen beide zur Auswahl. © Patrick Schröer

Tim Oberwahrenbrock (ASC 09 Dortmund, Oberliga): Tim Oberwahrenbrock rückte am vierten Spieltag für den verletzten Aplerbecker Stammkeeper Jan Held, der seine Laufbahn mittlerweile beendet hat, in die Stammformation des ASC. Der zeigte er in 13 Spielen zum Teil sehr starke Leistungen. Nur sieben Gegentore kassierte der Sommerneuzugang, der von der Hammer Spielvereinigung zum ASC stieß. Der ein wenig unförmig daher kommende Oberwahrenbrock besticht allen voran durch überragende Reflexe auf der Linie, von denen die Mitspieler nicht wissen, wovon er die hernimmt.

Schütze
Tim Oberwahrenbrock hütet das Tor des ASC 09 Dortmund. © Schütze

Leon Broda (FC Brünninghausen, Westfalenliga 2): Leon Broda hat sich beim FC Brünninghausen zu einem absoluten Führungsspieler entwickelt. Der Keeper des Tabellenführers der Westfalenliga 2 agiert lautstark, peitscht seine Mitspieler von hinten heraus immer wieder an. Zudem verfügt Broda über herausragende Qualitäten im Eins-gegen-eins sowie im Spiel mit dem Ball. Dass der FC Brünninghausen ganz oben in der Tabelle steht, ist auch der Verdient von Leon Broda, der in der Hinserie fast alle Spiele absolvierte. Nur wegen einer USA-Reise fiel er im September aus.

Stephan Schütze
Leon Broda steht beim FC Brünninghausen im Tor. © Stephan Schütze

Muhammed Acil (Türkspor Dortmund, Westfalenliga 2): Muhammed Acil zählt seit einigen Jahren zu den besten Torhütern der Stadt, hat sich mittlerweile auch zu einem richtigen Routnier entwickelt. Allerdings agierte er nicht in jedem Spiel der Hinserie komplett fehlerfrei. Der Keeper von Türkspor Dortmund verschuldete beispielsweise bei der kuriosen 4:5-Niederlage gegen YEG Hassel zwei Gegentore. Den Großteil der Hinrunde zeigte Acil aber gute Leistungen. Einen super Auftritt legte er zum Beispiel beim 3:0-Erfolg gegen den FC Iserlohn hin, als er zwei bärenstarke Paraden zeigte. Acil fungiert als sehr lautstarker Keeper, dirigiert seine Vordermänner häufig.

Foltynowicz
Muhammed Acil ist Torhüter bei Türkspor Dortmund. © Foltynowicz

Henrik Fibbe (TuS Eichlinghofen, Bezirksliga 8): In Henrik Fibbe steht dieses Jahr auch ein Bezirksliga-Schlussmann zur Auswahl. Fibbe, gewiss nicht der körperlängste Schlussmann, gilt beim TuS Eichlinghofen als sehr reaktionsstarker Keeper, dessen Qualität es auch ist, gefährliche lange Bälle nach vorne zu schlagen, um Gegenangriffe einzuleiten. Gerade einmal zwölf Gegentreffer musste der Tabellenzweite TuS Eichlinghofen bisher hinnehmen. Fibbe hat des Öfteren gute Möglichkeiten der Gegner gehalten.

Stephan Schuetze
Henrik Fibbe kämpft mit dem TuS Eichlinghofen um den Aufstieg. © Stephan Schuetze