Ordner auf dem Platz, Rudelbildung und einiges zu bereden zwischen dem TuS Bövinghausen und dem SV Hohenlimburg. © Schaper
Fußball-Westfalenliga

Drei Rote Karten und Rudelbildung sorgt für TuS-Kritik: „Das ist Körperverletzung“

Lange musste der TuS Bövinghausen gegen den SV Hohenlimburg zittern. Der Ball wollte einfach nicht rein, bis es turbulent geworden ist. Mit drei Roten Karten und einer Rudelbildung.

Der erlösende Mann war nicht Baris Özbek. Auch nicht Kevin Großkreutz. Es war Aleksandar Gjorgjievski, der für Jubelekstase sorgte und den 1:0-Sieg für den TuS Bövinghausen gegen den SV Hohenlimburg sorgte.

„Das ist Körperverletzung“

Über den Autor
Journalismus ist meine Passion. Seit 2017 im Einsatz für Lensing Media. Immer auf der Suche nach Hintergründen, spannenden Themen und Geschichten von Menschen.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.