Cheftrainer Jan Ramadan und sein Co-Trainer Benjamin Neumann (ehemals Fischer) müssen ein paar Abgänge verkraften. © Stephan Schuetze
Fußball-Bezirksliga

FC Roj vermeldet sechs Abgänge – drei Spieler wirft der Klub selbst raus

Personeller Rückschlag beim Fußball-Bezirksligisten FC Roj. Der Klub trennt sich in diesem Winter von insgesamt sechs Spielern. Drei davon schmeißt der Verein sogar selbst raus.

Im normalen Liga-Betrieb lief es bis zur Corona-Pause eigentlich super beim FC Roj. Der Bezirksliga-Klub möchte um den Aufstieg in die Landesliga mitspielen und schafft das bislang auch hervorragend. Mit 16 Punkten aus sieben Spielen steht der FCR auf dem zweiten Tabellenplatz. Nur der FC Nordkirchen hat noch mehr Punkte gesammelt (19), dafür aber auch schon eine Partie mehr bestritten. Jetzt in der Corona-Pause schreibt der FC Roj aber mal eine weniger positive Schlagzeile. Der Verein muss sechs Abgänge verkraften.

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.