Brünninghausens Trainer Rafik Halim applaudierte einem neuen Talent für dessen Traumtor. © Nils Foltynowicz
Gastkommentar

FCB-Coach Rafik Halim kontert: „Meisterschaftsanwärter? Das entspricht nicht der Realität“

RN-Redakteur Thomas Schulzke hat in einem Kommentar behauptet, dass der FC Brünninghausen ein Top-Favorit auf den Titel in der Westfalenliga ist. Jetzt antwortet FCB-Coach Rafik Halim.

Stopp. Das geht viel zu schnell. Galaform? Meisterschaftsanwärter? Ja, es war ein guter Start bis hierhin, aber mehr auch nicht. Uns jetzt gemeinsam mit Bövinghausen als Meisterschaftskandidaten auszurufen, entspricht nicht der Realität und nicht unserem Plan. Und schon gar nicht unserem Ziel.

Manche mögen es langweilig finden, aber unsere Ziele haben in erster Linie nichts mit Titeln oder bestimmten Platzierungen zu tun, sondern vielmehr damit, den vor zwei Jahren eingeleiteten Umbruch voranzutreiben und aus jungen, talentierten Spielern eine Mannschaft zu formen, die irgendwann mal ruhig nach Höherem streben darf. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Bis es soweit ist, möchten wir dennoch attraktiven Fußball spielen und gehen jedes Spiel so an, dass wir es für uns entscheiden. Wir wissen natürlich auch, dass sich dadurch zwangsläufig höhere Ambitionen entwickeln, wenn man nach 7 Spieltagen 19 Punkte einfährt. Es wäre jetzt auch unseriös zu behaupten, dass wir irgendwo im Mittelfeld der Tabelle landen wollen. Wir denken hier tatsächlich von Spiel zu Spiel.

Wir werden zwangsläufig noch sehr viele Fehler machen, das gilt für die Mannschaft als auch für uns als Trainerteam, das ja auch noch relativ neu im Geschäft ist. Auch die ein oder andere Niederlage wird sicherlich kommen und die Mannschaft wird lernen müssen auch mit Negativerlebnissen umzugehen. Das braucht Zeit – Zeit, die uns der Verein gibt und wir der Mannschaft.

Denn, wenn wir ehrlich sind, gibt es verschiedene Wege, um ein Top-Team zu formen. Einmal den etwas längeren Weg, der Jahre dauern kann bis man eine hochklassige Mannschaft aus vielen jungen Talenten formt oder den etwas schnelleren Weg, den der TuS Bövinghausen seit Jahren erfolgreich geht. Beide sind durchaus legitim und können zum Erfolg führen. Unsere Reise wird wohl noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Daher steht für uns außer Frage, wer am 34. Spieltag ganz oben stehen wird. Trotzdem: netter Versuch, Herr Schulzke. 🙂

Über den Autor