Ein Regionalliga-Fußballer hat sich schwer verletzt.
Ein Regionalliga-Fußballer hat sich schwer verletzt. © Privat
Regionalliga West

Fehldiagnose: Regionalliga-Kicker spielt 90 Minuten durch – trotz eines Kreuzbandrisses

Trotz eines Kreuzbandrisses hat ein Regionalliga-Fußballer normal trainiert und sogar ein hartes Spiel über 90 Minuten bestritten. Von zwei Ärzten gab es grünes Licht, später folgte die Quittung.

Er selbst nennt den Vorfall kurios, weil ihm gleich zwei Ärzte während ihrer Untersuchungen grünes Licht gegeben hatten. Der Fußballer absolvierte dann volle 90 Meisterschaftsminuten in der Regionalliga West und trainierte die Woche über. Einen Tag nach dem Meisterschaftsspiel folgte dann eine Diagnose, womit er nicht rechnete: Kreuzbandriss. Doch wie kam der zustande?

Jeffrey Malcherek ist schon operiert worden

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.