Alexander Enke, Trainer des Hombrucher SV, ist enttäuscht ob der kurzfristigen Abgänge von Jan Hennig und Kevin Mattes. © Stephan Schuetze
Landesliga 3

Hombruch-Trainer Alexander Enke zeigt sich von Abgängen enttäuscht: „Jeder ist ersetzbar“

Jan Hennig und Kevin Mattes verlassen im Sommer den Hombrucher SV - Richtung Lüner SV, wie der Verein mitteilt. HSV-Coach Alexander Enke ist von seinen Noch-Eckpfeilern enttäuscht.

Die Nachricht hat im Dortmunder Amateurfußball hohe Wellen geschlagen: Torhüter Jan Hennig und Kapitän Kevin Mattes verlassen den Hombrucher SV. Wie der HSV mitteilt, wechselt das Duo im Sommer zum Westfalenligisten Lüner SV. Die Spieler selbst bestätigen den Wechsel noch nicht. Der HSV-Vorstand reagierte scharf, kritisierte die beiden Spieler öffentlich und warf ihnen Charakterschwäche vor. Aber was sagt eigentlich HSV-Trainer Alexander Enke, der als erster vom Wechsel erfuhr, zu der ganzen Causa?

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.