Dimitrios Kalpakidis verlässt den SV Sodingen im Sommer. © Stephan Schütze
Amateurfußball

Kalpakidis führt Sodingen erst aus dem Keller – und haut im Sommer trotzdem ab

Der in Dortmund bestens bekannte Dimitrios Kalpakidis verlässt seinen aktuellen Klub im Sommer. Dabei hatte der Trainer den SV Sodingen erst im Oktober übernommen und eine Erfolgsserie hingelegt.

Dreieinhalb Jahre blieb Dimitrios Kalpakidis ungeschlagen. Mit dem TuS Bövinghausen verlor er kein einziges Pflichtspiel, ebenso wenig im Anschluss mit Türkspor Dortmund. Anschließend ging der 42-Jährige als Trainer zum abstiegsbedrohten SV Sodingen – und setzte seine Serie in der Westfalenliga fort: Zwölf weitere Spiele weigerte sich die Kalpakidis-Elf zu verlieren, marschierte unter seiner Führung von Platz zwölf auf Rang fünf. Inzwischen ist die Serie gerissen – und Dimitrios Kalpakidis hat verkündet, den SV Sodingen im Sommer zu verlassen.

Kalpakidis möchte gerne in die Oberliga

Über den Autor
Volontär
Seit 2019 als freier Mitarbeiter für Lensing Media im Einsatz. Hat ein Faible für sämtliche Ballsportarten und interessiert sich für die Menschen, die den Sport betreiben - von der Champions League bis zur Kreisliga.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.