Ein Dortmunder Bezirksligist hat drei Keeper - aber keine Nummer Eins. © Stephan Schuetze
Amateurfußball

Kurios: Dortmunder Bezirksligist hat drei Torhüter, doch keine Nummer 1

Das mutet doch sehr ungewöhnlich an: Ein Dortmunder Fußball-Bezirksligist hat gleich drei Torhüter in seinen Reihen - doch eine Nummer eins gibt es nicht.

Drei Torhüter im Kader, doch keine Nummer Eins. So gestaltet sich die Situation bei einem Dortmunder Bezirksligisten. Einer der drei Schlussmänner klärt die Lage nun auf – denn die hat einen außergewöhnlichen Hintergrund.

Seit dem 3. Spieltag steht Stahl zwischen den Pfosten

„Die 12 kann mein Markenzeichen werden“

Vorsatz für die nächste Saison: zwölf Zu-Null-Spiele

Über den Autor
Volontär
Seit 2019 als freier Mitarbeiter für Lensing Media im Einsatz. Hat ein Faible für sämtliche Ballsportarten und interessiert sich für die Menschen, die den Sport betreiben - von der Champions League bis zur Kreisliga.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.