Cihan Ulusoy (r.) und der Kirchhörder SC verloren bei Wacker Obercastrop. © Volker Engel
Fußball-Testspiele

Kuriose Testspielergebnisse im Dortmunder Amateurfußball: In einer Partie fallen 18 Tore

Neben dem Hecker-Cup-Finale haben am Wochenende im Dortmunder Amateurfußball auch wieder eine Menge an Testspielen stattgefunden. In einer Partie fielen sogar 18 Tore.

Der Dortmunder Amateurfußball bot am Wochenende wieder ein volles Testspielprogramm an. Viele Dortmunder Teams probten ihre Form wieder in Vorbereitungsspielen, testeten für die neue Spielzeit, die in rund drei Wochen beginnt. Dabei gab es kuriose und überraschende Ergebnisse.

Mengede 08/20 – Hombrucher SV 3:1 (0:0)

Das war ein starker Auftritt von Mengede 08/20. Der spielstarke Bezirksligist, der in der kommenden Saison ein Wort um den Aufstieg in die Landesliga mitsprechen möchte, hat seine Ambitionen gegen einen Landesligisten untermauert. Mit 3:1 hat sich die Elf von Thomas Gerner gegen Mengede 08/20 durchgesetzt. Die Tore erzielten für die Mengeder Robin Dieckmann (47.), Mike Galant (48.) und Aaron Vasiliou (83.). Dieckmann agierte in dieser Partie als Kapitän und als Sechser und war an allen drei Treffern beteiligt. Für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer sorgte Hombruchs Niklas Orlowski (59.).

„Insgesamt war es sicherlich eine Partie von der Mannschaft, mit der ich sehr zufrieden bin. Wir haben es sehr, sehr gut gemacht, und das, obwohl mehrere Spieler heute gefehlt haben“, resümierte 08/20-Coach Thomas Gerner nach dem Spiel.

SV Wacker Obercastrop – Kirchhörder SC 3:1 (3:0)

Die Fans des Fußball-Landesligisten Kirchhörder SC müssen sich im Testspiel bei SV Wacker Obercastrop wie im falschen Film gefühlt haben. Zwei Elfmeter in der ersten Halbzeit, doch das Team von Trainer Sascha Rammel lag trotzdem nach 45 Minuten mit 0:3 hinten. Wacker-Torwart David Scholka hatte die Strafstöße von Finn Serocka (15.) und Kagan Atalay (36.) pariert. Nach den Wacker-Treffern von Kenan Kastali (30.) und Philip Wielsch (35./45.), kamen die Gäste nur noch zum 1:3 durch Nicholas Rous in der 70. Minute.

VfR Sölde – SuS Kaiserau 3:1 (2:0)

Von Beginn an pressten die Dortmunder und übten immer wieder Druck auf den SuS Kaiserau aus. Der wirkte auch zunächst unsicher. Die nutzte wiederum der VfR, der immer wieder seinen Torjäger vom Dienst – Ertugurul Aksoy – in Szene setzte. Beim 1:0 und 2:0 hatte er keinerlei Probleme.

Nach dem Seitenwechsel verlief das Spiel der Gäste etwas konstruktiver, was Ertugurul aber nicht davon abhielt, sein drittes Tor zu markieren. Dem hatte der SuS Kaiserau nur noch den Anschlusstreffer durch Henning Ulrich Steffen entgegenzusetzen, der einen Kopfball herrlich ins Eck platzierte.

SF Sölderholz – VfL Schwerte 3:0 (0:0)

Dank eines lupenreinen Hattricks von Lukas Rautenberg in der zweiten Halbzeit

haben sich die A-Liga-Fußballer der SF Sölderholz deutlich gegen den Bezirksligisten VfL Schwerte im Testspiel durchgesetzt.

Dominik Buchwald, Trainer der Schwerter, äußerte sich nach der Niederlage wie folgt: „Sölderholz war als ambitionierter A-Ligist ein guter Gegner. Das Spiel war lange offen. Wir haben eine Stunde lang defensiv gut gestanden, hatten aber nach vorne keine Durchschlagskraft. Der Doppelschlag in der 75. und 76. Minute hat es Spiel entschieden. Fazit: ‚Bei uns ist noch ganz viel Luft nach oben.‘“

Hörder SC – Westfalia Huckarde 0:1
Im Duell mit dem A-Kreisligisten aus Hörde setzte sich der Favorit aus Huckarde mit 1:0 durch. Für den Bezirksligisten war es der sechste Sieg im achten Testspiel in dieser Vorbereitung. Zur Halbzeit sah es ergebnistechnisch allerdings noch nach einem Remis aus: Mit einem 0:0 gingen Hörde und Huckarde in die Pause. Lange hielt Hörde die Null auch. Erst in der 81. Minute gelang dem Huckarder Dylan Pires der goldene Treffer, den Hörde nicht mehr kontern konnte.

ASC 09 Dortmund II – SC Husen Kurl 3:0 (2:0)

Zu einer am Ende klaren Angelegenheit entwickelte sich das Aufeinandertreffen zwischen der Bezirksliga-Reserve des ASC 09 Dortmund und dem A-Ligisten SC Husen Kurl. Der Favorit aus dem Dortmunder Süden gewann mit 3:0. Bereits zur Halbzeit lag die von Dominik Altfeld und Tim Schwarz gecoachte Mannschaft mit 2:0 vorne. Janis Hoffmeister (8.) und Schwarz (15.) brachten den ASC in Front. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff war es dann Yahya Benali, der zum 3:0-Endstand einschob. Für den ASC II war das der dritte Sieg im fünften Spiel der Vorbereitung.

FC BSG DSW21/DEW21 II – TuS Neuasseln III 1:17 (0:7)

Was für eine einseitige Angelegenheit: Der TuS Neuasseln III hat am Sonntagnachmittag einen Kantersieg in seinem Testspiel gefeiert. mit 17:1 setzte sich der TuS beim FC BG DSW21/DEW21 II durch. Allein Neuasselns Offensivmann Fernando Pesev stach mehrfach zu – erzielte am Ende satte sieben Tore für die Neuasselner, die bereits zur Pause deutlich mit 7:0 vorne lagen.

Ihre Autoren
Sportredaktion Dortmund
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite
Patrick Schröer
Redaktion Lokalsport
67er Jahrgang aus dem Herzen Westfalens. Lokaljournalist durch und durch, seit über 25 Jahren mit dem geschärften Blick auf das Sportgeschehen zwischen Lippe und Ruhr.
Zur Autorenseite
Thorsten Teimann