Das Coronavirus hat den Amateurfußball noch immer fest im Griff. © Jens Lukas
Amateurfußball

Schnelltests im Amateurfußball: Für einen Dortmunder Klub würde es teuer werden

Wie realistisch sind Schnelltests im Amateurfußball? Wir haben uns ein Fallbeispiel eines Dortmunder Klubs angesehen und haben mit einem Verantwortlichen über die Testmöglichkeiten gesprochen.

Helfen Corona-Schnelltests den Amateurfußballern dabei, schneller wieder auf die Plätze zurückzukehren? DFB-Präsident Fritz Keller hat diese Idee in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ ins Spiel gebracht. Manfred Schnieders, Vizepräsident Amateurfußball beim Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) äußerte sich skeptisch zu Kellers Vorschlag, hat allen voran finanzielle Bedenken. Wir haben mal bei einem Dortmunder Fußballverein nachgefragt, für wie realistisch er den Vorschlag hält.

Die Kosten wären sehr hoch für den Klub

Über den Autor
Redakteur
Ist bereits seit Kindesbeinen an von Ballsportarten – insbesondere Fußball – fasziniert. Stets neugierig auf der Suche nach Geschichten, auch abseits des Ballsports. Die Liebe zum Journalismus entdeckte er über sein großes Hobby: Fotografie. Gebürtig aus Selm, mittlerweile in Lünen wohnhaft.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.